FERMENTIEREN GEGEN DEN WELTUNTERGANG

Max Horejs und Marc Carnal sind sich jedenfalls einig: Die Welt steht nicht mehr lange! Ob globaler Computerabsturz, Meteoriteneinschlag oder Zombie-Invasion: Statistisch gesehen ist es sehr wahrscheinlich, dass die Apokalypse bevorsteht. Deshalb haben sie Peter Fallnbügel vom Heuer am Karlsplatz konsultiert, der ihnen die Kunst des Fermentierens nähergebracht hat, um im Falle des Weltuntergangs wenigstens genug eingelegtes Essen im Haus zu haben. Der sehr gute Kurt Prinzz hat das heitere Einmach-Trio beim Hobeln, Schneiden und Stampfen fotografiert. Nachzulesen ist die gesamte Fermentier-Story samt Weltuntergangsszenarien, kulinarischen Tipps und Rezepten im neuen Best of Vienna.