News

atzgerei_80-tage
Oct 2016

Premiere von “In 80 Tagen um die Welt” am Landestheater Linz

Am 1. Oktober feierte das Stück unter der Regie von Matthias Davids die Uraufführung im Großen Saal in Linz. Wir freuen uns über die erneute Zusammenarbeit mit dem Bühnenbildner Hans Kudlich und dem gesamten Team. Das Stück läuft noch bis April 2017.
mehr…

ab97b585-bb66-4498-85d6-45ecf717dcfd
May 2016

Donnerstag, 2.Juni, 19 Uhr
Buchpräsentation “Die letzten Tage des Hanappi Stadions”

Donnerstag, 2.Juni, 19 Uhr Lesung und Buchpräsentation “Die letzten Tage des Hanappi Stadions” in Hütteldorf mit Laurin Rosenberg (Rapid-Museum “Rapideum”, Autor), Domenico Jacono (Rapidhistoriker), Kurt Prinz

Gasthaus Prilisauer Linzer Straße 423, 1140 Wien Mehr Infos: Promedia Verlag
kurt-seziert
May 2016

Sezierte Architektur Wien
Buch von Kurt Prinz

Die zu apokalyptischen Szenerien mutierten Stadtlandschaften bieten ein völlig neues Bild der Metropole Wien. Bevor Masterpläne verwirklicht werden können, müssen bestehende Strukturen aus dem Stadtbild herausgebrochen, wie Tumore aus dem lebenden Stadtkörper seziert werden. Diesen Prozess begleitet Kurt Prinz als sensibler Chronist, der mit seiner klinischen Bildsprache diese Zwischenstadien der Dysfunktionalität auf einzigartige Weise dokumentiert.


Das Buch erscheint Anfang Juni im Text/Rahmen Verlag. Vorbestellungen werden hier entgegengenommen. Ab nächster Woche im Text/Rahmen Online-Shop!

24. Juni Präsentation
ab 19 Uhr im BRICK-5

Sezierte Architektur Wien – Die Ausstellung
Ausstellungsdauer: 25. Juni- 7.Juli, 2016
Brick-5, Fünfhausgasse 5, 1050 Wien

Live:
VOODOO JÜRGENS
JUNG AN TAGEN
KID RAFFEET
kurt_prinz
May 2016

Kurt Prinz: Die letzten Tage des Hanappi Stadions

Unser Fotograf Kurt Prinz hat sein erstes Buch veröffentlicht. In seinem Bildband zeigt er die ehemalige Spielstätte des SK Rapid Wien so, wie es selbst eingefleischte Fans noch nie gesehen haben: seziert bis in seine Einzelteile, gefangen in melancholischer Stimmung, freigelegt und entblößt.

Die Bilder in dem 88 Seiten starken Buch werden um persönliche Erinnerungen zweier unterschiedlicher Jahrgänge ergänzt: Der österreichische Literaturwissenschaftler Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008) berichtet in einem Essay von seiner frühen Liebe zu Fußball, Rapid und dem Hanappi-Stadion und der Mitarbeiter des Rapid-Museums „Rapideum“ Laurin Rosenberg (geboren 1989) beschreibt sein Hineinwachsen in die Fankurve ab der Saison 2009/10. Eric Phillipp, Planer des Rapideums, erzählt in seinem Beitrag die Geschichte des Stadions und seiner legendären Spiele noch einmal nach.

Die letzten Tage des Hanappi Stadions Erinnerungen an die Heimstätte des SK Rapid Wien ISBN 978-3-85371-4XX-X, br., großes Format, 88 Seiten, 24,90 Euro erhältlich im Buchhandel, im Rapid Fan Shop oder bei uns in der Atzgerei!


Presse
>> Standard.at
>> ORF
>> Vice

>> Buch Bestellen (Promedia Verlag)
>> Weitere Projekte von Kurt Prinz
boywithknife-black-1024x883
Apr 2016

Website for ViennaOpen 2016 is online

We just launched the new Website for the annual Open Design Festival in Vienna. This year, its first part takes place at the MAKER FAIR in Vienna and is all about opening things (like phones).

Seit fünf Jahren gibt es das Festival ViennaOpen, das sich mit gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen in unserer Welt auseinandersetzt. Das ViennaOpen ist ein partizipativer Entwicklungsprozess rund um das Thema Offenheit. How to open things ist das Motto des ViennaOpen Festivals 2016. Der erste Teil des Festivals wird im Rahmen der Maker Faire Vienna als Vortrags- und Workshopreihe organisiert
>> viennaopen.net

Illustration by Emanuel Jesse
CCA-venus2016
Mar 2016

CCA Venus für FM4-Kampagne

Für die aktuelle FM4-Kampagne, die wir gemeinsam mit Waldundschwert, LWZ und AdhocPAD entwickelten, konnten wir von der CCA-Gala 2016 eine bronzene Venus in der Kategorie Illustration mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns und möchten uns bei unseren Partnern und vor allem bei Sabine Brauner und FM4 für die Zusammenarbeit bedanken!
Ausserdem waren wir für die Kategorieanimationen und gemeinsam mit Ulrich Aschenbrenner für die Visuals an diesem Abend zuständig.
donaufestival-thumb
Mar 2016

DONAUFESTIVAL 2016

Seit heute ist das neue Programm vom Donaufestival 2016 draußen und wir freuen uns, bereits zum sechsten Mal für die Grafik sorgen zu dürfen.

Watch the new DONAUFESTIVAL TRAILER

000044650015-1
Feb 2016

Ausstellung: 5.3.2016, ab 20Uhr

Where is the line between a prank and serious crime? Between art and terrorism? Which lines must be transgressed? Which taboos need to be broken? How low can you go? Much lower.

BUCH I: “Avant-garde from Below: Transgressive Performance from Iggy Pop to Joe Coleman and GG Allin” mit Fotos von Kurt Prinz Ausstellung: 5.3.2016, ab 20Uhr AU-Brunnengasse 76, 1160 Wien https://www.facebook.com/events/443098375885810/ Samstag 5.3.: Vernissage mit Fotos von Kurt Prinz, die er auf Recherche mit Clemens Marschall an der West Coast gemacht hat. Manche von diesen Fotos wurden im Buch abgedruckt, andere kann man nur in dieser Ausstellung sehen. Schiffwracks in der Mojave Desert, mit Goddess Bunny in ihrem Hospiz, bei Chris Burden zu Hause, Roboterspektakel der Survival Research Laboratories uvm. LIVE: Möström + Yay Nay + DJ Brigitta Bödenauer >> Fotoreportage von Kurt Prinz (Insight FLDS)
peer-gynt
Feb 2016

Peer Gynt am Landestheater Innsbruck

Letzten Oktober konnten wir am Landestheater Innsbruck die Premiere von “Peer Gynt” feiern, ein Tanzstück von Enrique Gasa Valga nach dem Schauspiel von Henrik Ibsen. Zur Musik von Peter Kollreider erschufen wir projizierte Welten und Räume auf dem Bühnenbild von Helfried Lauckner. Wir freuen uns über die ausverkauften Vorstellungen und die guten Kritiken.

Ein Artikel dazu in der Tiroler Tageszeitung und auf meinbezirk.at
fermentieren
Sep 2015

FERMENTIEREN GEGEN DEN WELTUNTERGANG

Es geht uns gut. Wir leben im Überfluss. Die wirtschaftliche Lage ist stabil, Österreich räumt zahlreiche Filmpreise im Ausland ab und die Bienenpopulation nimmt langsam wieder zu. DOCH WIEGEN WIR UNS NICHT IN FALSCHER SICHERHEIT!?

Max Horejs und Marc Carnal sind sich jedenfalls einig: Die Welt steht nicht mehr lange! Ob globaler Computerabsturz, Meteoriteneinschlag oder Zombie-Invasion: Statistisch gesehen ist es sehr wahrscheinlich, dass die Apokalypse bevorsteht. Deshalb haben sie Peter Fallnbügel vom Heuer am Karlsplatz konsultiert, der ihnen die Kunst des Fermentierens nähergebracht hat, um im Falle des Weltuntergangs wenigstens genug eingelegtes Essen im Haus zu haben. Der sehr gute Kurt Prinzz hat das heitere Einmach-Trio beim Hobeln, Schneiden und Stampfen fotografiert. Nachzulesen ist die gesamte Fermentier-Story samt Weltuntergangsszenarien, kulinarischen Tipps und Rezepten im neuen Best of Vienna.
parallel
Sep 2015

ATZGEREI @ Parallel-Vienna

Atzgerei präsentiert das Projekt ALpenliebe auf der Parallel Vienna.

Das Projekt “Alpenliebe” ist eine visuelle Annäherung an die “Alpensinfonie” op. 64 von Richard Strauss. Anlass war das 100 jährige Jubiläum der Sinfonie und gleichzeitig das der Großglockner Hochalpenstrasse. Zum etwa 50-minütigen Stück produzierten wir ein 3D-Mapping auf ein 5 x 5m großes Modell des Bergmassivs, in dem die verschiedenen Themen der sinfonischen Dichtung durch unsere Bildsprache interpretiert wurden.
>>Zum Animation-Projekt ALPENLIEBE

Links
>> Website Parallel Vienna
IMG_5742.JPG.1000x1000_q95_upscale-True
Sep 2015

Salotto Vienna

Beim Salotto gibts das Elmar-Media-Art-Festival und wir sind dabei! 1.Oktober, 19.00 Uhr

ELMAR (Elektromagnetische Realität) ist das neue Medienkunstfestival in aspern Seestadt, welches sich ganz der Erneuerung der Kunst widmet. Wie die gesamte Welt durch die technologische Revolution in einem Veränderungsprozess ist, so ist dies auch die Kunst. Die Möglichkeiten der Erweiterung des Kunstbegriffes durch die Erschaffung neuer Formate und Kunstwelten durch Technologie steht im Mittelpunkt der künstlerischen Aktivitäten von ELMAR. Zentrum von ELMAR ist die iSphere, ein 360° Projektionsdome für immersive Kunstwerke, welche auf der ehemaligen Rollbahn in aspern Seestadt aufgestellt wird. Gleich nebenan wird der SALoTTo.VIENNA in der “Fabrik”, im Rahmen des Festival, wie schon zwischen Jänner und Juni 2015, in Form von Talks und Performances stattfinden. Einen besonderen Programmpunkt im SALoTTo.VIENNA bietet am Samstag den 3. Oktober 2015 das Mies. Festival, mit Gesprächen, Führungen und Podiumsdiskussionen rund um das Thema Architektur und neue Stadt. aspern Seestadt ist eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Mit neuesten Technologien und Planungsverfahren entsteht hier eine Zukunftsstadt als Antwort auf die große Frage wie nachhaltige Städte funktionieren sollen. aspern Seestadt als Modell für die Welt.
(Text von http://www.salotto-vienna.net/de/elmar/information/)

Links http://www.salotto-vienna.net
ATZGEREI_Artist_in_Residence
Sep 2015

ORF III Artist in Residence

artist in residence ist ein junges Projekt, das Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gibt, Fernsehkunst zu machen. ORF III Kultur und Information zeigt jedes Monat ein neues Projekt zeitgenössischer Fernsehkunst. Wir haben uns mit einem Konzept für einen Kurzfilm beworben und sind nun Teil dieses Programmes. Am 5. November wird unser Beitrag auf ORF III ausgestrahlt…

Links
>> ARTIST IN RESIDENCE auf ORF III
brut-neu-01
Jul 2015

Goodbye brut! Wir werden dich vermissen.

8 Jahre Kooperation mit dem BRUT gehen nun zu Ende. Good Bye brut! Ein schönes Resümee über die letzten 8 Jahre gibt´s im gap! Danke auch für die schönen Worte über unsere Arbeit! brut, wir werden dich vermissen!!!! Aber alles alles Gute für die Zukunft!

Links
>> The GAP “Die ersten acht Jahre Brut”
biwak
May 2015

ATZGEREI auf der EXPO “Feeding the planet, Energy for life” in Mailand

Das Projekt “Alpenliebe” steht seit fast 2 Jahren auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Großglockner. Seit Mai 2015 befindet sich ein zweites Exemplar auch auf der EXPO in Mailand, noch bis Ende Oktober!

Das Projekt “Alpenliebe” ist eine visuelle Annäherung an die “Alpensinfonie” op. 64 von Richard Strauss. Anlass war das 100 jährige Jubiläum der Sinfonie und gleichzeitig das der Großglockner Hochalpenstrasse. Zum etwa 50-minütigen Stück produzierten wir ein 3D-Mapping auf ein 5 x 5m großes Modell des Bergmassivs, in dem die verschiedenen Themen der sinfonischen Dichtung durch unsere Bildsprache interpretiert wurden. Seit Sommer 2014 steht ein Modell auf der Franz-Josephs-Höhe am Großglockner, ein weiteres befindet sich auf der EXPO in Mailand…

>>Zum Animation-Projekt ALPENLIEBE

red_ribbon
Jul 2014

Red Ribbon Celebration Concert

“united in difference” Mitglieder der Atzgerei, gemeinsam mit dem Regisseur Alexander Wiegold und Stars des Abends auf der Bühne des Burgtheaters. 2014 konnten wir zum ersten mal das Red Ribbon Celebration Concert visuell gestalten, und mit Filmen und Animationen geprägt von Hyronimus Bosch die Geschichten der Arien erzählen.

Am Vorabend des Life Balls liehen Juan Diego Flórez, Piotr Beczala, Thomas Hampson,Vesselina Kasarova, Jennifer O’Loughlin, Yusif Eyvazov, Luca Pisaroni und Ildar Abdrazakov dem Motto „United in difference“ ihre einzigartigen Stimmen. Lesungen der Hollywood-Mimen Marcia Cross und Billy Zane sowie der Schauspiel-Granden Andrea Jonasson-Strehler, Elisabeth Orth, Sunnyi Melles, Ben Becker und Cornelius Obonya gaben zwischen klassischen Stücken Denkanstöße zu Themen wie Solidarität und Humanität. Song Contest-Gewinnerin Conchita Wurst engagierte sich ebenfalls mit einem poetischen Beitrag rund um Toleranz und Respekt. Begleitet wurden die Solisten des Gala-Konzerts vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Dirigent Cornelius Meister.
>> View Older News

Portfolio

Vom klassischen Infovideo über TV-Spots, Filmvorspänne, Festivaltrailer bis hin zu konzeptionellen Arbeiten und Mappings für Oper und Theater; in den letzten Jahren konnten wir zahlreiche Arbeiten für Kunden wie Red Bull, Life Ball, Donaufestival oder das Stadttheater St. Gallen produzieren.
Je nach Anforderung arbeiten wir dabei mit digitaler 2D- und 3D-Animation genauso wie mit analogen Frame by Frame-Techniken, Stop- und Legetrick oder realen Modellen.

Wir begannen vor 15 Jahren mit unseren kleinen privaten Homepages in HTML. Heute entwickeln wir Identitätsstiftende Plattformen für das Wiener Architekturbüro PPAG oder der Tiroler Bio-Müsli-Manufaktur VERIVAL. Im Fokus stehen bei uns individuelle Lösungen sowie die Integration von neuen Standards wie Animationen, Film und den neuen Möglichkeiten im mobilen Bereich. In Kooperation mit unseren Kollegen bieten wir gerne auch Komplettlösungen an; Von der kooperate Identity, über das Image Video, bis hin zur multimedialen Webplattfom auf der heutzutage meist alle Fäden zusammenlaufen


Kurt Prinz ist unser Fotograf im Haus, seine Bilder erscheinen in Werbekampagnen und Zeitschriften wie Datum, Vice , profil oder DieZeit. Seine Projekte sind meist langfristiger angelegt und dokumentieren Transgressionsphasen menschlicher Existenz. Prinz arbeitet gern alleine, aber auch viel im Verbund, dann zum Beispiel mit uns, seinen Atelier Kollegen, der Kunstfigur StirnPrumzer oder dem Journalisten und Autor Clemens Marschall.

Photography Contact

Wir produzieren neben kommerziellen Projekten wie Dokumentationen, Biografien, Imagefilme oder Spots für zahlreiche Kunden auch laufend freie Arbeiten, wie zum Beispiel den Trash-Heimatfilm „Blut und Loden am Atzenpass“, den prämierten Experimentalfilm „Farbfilm“, eine Mockumentary über den „Large Little Hamster Collider“ oder unseren Kurzfilm „Sombrero (Arbeitstitel)“ im Rahmen einer Artist in Residence beim ORF. Durch unser Studio und unser professionelles Equipment können wir vieles „In-House“ abwickeln.

About

atzgerei-logo_small

Wir sind ein Wiener Kunst- und Designkollektiv.
Zu unseren Schwerpunkten zählen Illustration & Grafikdesign, Film & Animation sowie Webdesign und Fotografie. Digitale Perfektion bereitet uns ebenso viel Freude wie das Experimentieren im Analogen, weshalb wir neben Auftragsarbeiten für kommerzielle Kunden aus der Theater-, Film- und Werbebranche auch immer wieder an eigenständigen, künstlerischen Projekten arbeiten.

Unsere medienübergreifende Arbeitsweise sowie unser weitreichendes Partnernetzwerk ermöglicht es uns, außergewöhnliche Projekte schnell und umfassend zu verwirklichen.
 Der Name ATZGEREI stammt von einer ehemaligen Bleigießerei in Atzgersdorf, in der wir unsere Anfangsjahre verbrachten. Mittlerweile arbeiten wir aber in unserem “Studio Hyrtl” im 16. Wiener Gemeindebezirk, von wo aus alle unsere Projekte starten.

  
hyrtl

Services

Graphicdesign

Illustration

Film

Animation

Photography

Webdesign

 

Atzgersdorf- Geburt des Atzentums

Die Atzgerei wurde 2005 von Michael Hacker, Tobias Held, Franz-Nikolaus Scheichenost, Christopher Sturmer und Michael Tripolt gegründet. Ausgangspunkt war ein selbstgebauter Siebdrucktisch in einer ehemaligen Bleigießerei in Atzgersdorf. Von der amerikanischen Gigposter-Kultur inspiriert, produzierten wir zahlreiche Siebdruck-Konzertposter, für Bands wie die Melvins, Sonic Youth, Xiu Xiu und viele mehr. 2007 entwickelten wir für das Off-Theater brut die gesamte Corporate Identity und durften die Wiener Kulturinstitution bis 2015 als Kunden betreuen.

Durch die Dreharbeiten am Film „Blut und Loden am Atzenpass“ wurde 2009 zusammen mit Gero Dennig unter dem Namen “ATZGEREI PRODUCTIONS” die Film- und Animationsanstalt der Atzgerei gegründet. Im selben Jahr erfolgte auch der Umzug nach Ottakring in unser heutiges „Studio Hyrtl“ und wir erweiterten unser Team durch Christian Brezina, Peter Schönhardt, Kurt Prinz, Vincent Bauer und Max Horejs. Einige Alt-Atzen betätigen sich mittlerweile in diversen Sparten der bildenden Kunst, Performance, Comic, Illustration oder im eigenen Tattoo-Studio. Über die Jahre konnten wir zahlreiche Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen betreuen. Wir realisierten Logos, Editorial-Illustrationen, Buch- und Katalogprojekte, kompletten Corporate Identities, Fotografiearbeiten, Websites, Apps, Clips, Videos bis hin zu kompletten Filmproduktionen. Die ATZGEREI PRODUCTIONS verwirklichte neben Dokumentationsfilme und Werbespots auch Mappings, Visuals und Animationsfilme für Kino- und Theaterproduktionen, wie zum Beispiel für das Stadttheater St.Gallen oder das Burgtheater Wien. Unsere Arbeiten wurden bereits auf nationalen und internationalen Filmfestivals gezeigt und gewannen zahlreiche Preise und Auszeichnung. Zu den freien, künstlerischen Projekten zählt zum Beispiel “STIRN PRUMZER” – ein Kunstprojekt von Christopher Sturmer und Kurt Prinz, das sich im Spannungsfeld zwischen Malerei, Fotografie und Performance bewegt. Am Sundance Film Festival präsentierten wir unser Kurzfilmprojekt “FARBFILM”, das die Deformation architektonischer Strukturen durch amorphe Farbüberschüttungen beschreibt und den Betrachter auf eine Reise durch eine apokalyptisch anmutende Welt entführt. Unsere großformatigen Videoprojektionen, am SOUNDFRAME Festival oder dem ELMAR Media Art Festival, verbinden das Medium Video mit neuen Technologien und hinterfragen die Gewohnheiten unserer visuellen und auditiven Wahrnehmung. Wir beteiligen uns regelmäßig an Gruppenausstellungen und organisieren diese auch selbst. Unter dem Namen “DIE LETZTE WELTAUSSTELLUNG/ARCHE” realisierten wir 2012 im Palais Gschwandtner unser bis dato größtes Ausstellungsprojekt, an dem weit über 50 Künstler und Musiker teilnahmen.

blut_und_loden
  atzg at rrcc14
  greenscreen   DSC_1628 cftm9

AWARDS & FAME


2014
BINDER AWARD, Gold for best Corporate Design and 2 distinctions
FARBFILM, Vienna International Shorts
PRIVATE THOUGHTS, Landjäger Kürzestfilm Festpiele, Wien
LLHC, Pet Sound Festival, Brunn am Gebirge
ATZGEREI and FRIENDS, Moe Wien

2013
FARBFILM, Sundance Film Festival Odemax Showcase/ Frontale Filmfestival/ Shortynale Filmfestival
ATZGEREI MOVIE NIGHT, Arena, WienLLHC, Screening im DESY, Hamburg 2012
FARBFILM, Shot on Red 4K Filmfestival, Hollywood
BLUT UND LODEN AM ATZENPASS, Premiere im Künstlerhauskino Wien, weiter Vorführungen in Wien, Linz und Wolfsberg
HOW TO USE THE COMICFUTURE TRASHMACHINE, Comickunst, Linz/ Dimensions Variable, Wien

2011
SPEEDRAID, Internationales Bergfilmfestival Salzburg
HOW TO USE THE COMICFUTURE TRASHMACHINE, Black River Festival/ 4e7 artspace/ Roböxotica, Wien

2010
ENZIAN & POTENZIALIS, Premiere im Künstlerhauskino Wien, The Essence 10
SPEEDRAID, International Mountain Summit Bozen
BLUT UND LODEN TRAILER, Vienna Independent Shorts, Wien

2009
Green Panther Gold, Kategorie Film für „Ausradiert – Made in China“
SPEEDRAID, Internationales Bergfilmfestival Graz/ Internationales Bergfilmfestival Tegernsee

2008
ROBOTNIG, Parabel Filmfestival Graz 2014 – „Let there be more light“ –
CINETROFA 2014 in Porto (P) 01-04 Okt. (Welturaufführung). 18th Jihlava International Documentary Film Festival 2014 in Jihlava (CZ) 23 – 28 Okt.Overlook 2014 – 5th CinemAvvenire Film Festival, in Rom (IT) (Price: best technical-artistic contribution tot he music/sound)12-21 Dezember 2014.
MICA FILM FESTIVAL/AMAZON_BRAZIL, (BRA) 02-28. 12. 2014.

 

Press & Downloads


atzgerei-logo_small


atzgerei-logo-metalpresse 2012